Historie

Um 1730 wurde im Wald, nördlich der Burg Gemen, ein Waldpark nach französischen Vorbild angelegt. In gerader Fortsetzung des aus dem Vorsaal über die Gräfte nach Norden führenden Wassersteges wurde eine breite, vierreihige Allee angepflanzt, an der westlich ein 170 x 200 m großer Park entstand. Er war von Wassergräben umgeben und in zwei Hälften aufgeteilt. Die östliche Hälfte war durch zwei Meter breite, mit Hecken eingefasste Wege in 16 Dreiecke aufgeteilt. In der Mitte  trafen sich acht dieser Wege sternförmig und gaben der Anlage den Namen "Sternbusch". Auf ihrem Schnittpunkt erhob sich ein achtseitiges, zweigeschossiges Lusthaus von sechs Metern Durchmesser. Um 1900 verschwand das zur Ruine verfallende Gebäude. Heute sind nur noch Fundamentreste vorhanden. Der westliche Teil der Anlage hieß "Wald". Er wurde von zwei sich rechtwinklig schneidenden Wegen in vier Rechtecke aufgeteilt. In der Mitte stand ein besonders großer Baum. Im Laufe der Zeit entstand ein Hochwald, der nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges abgeholzt wurde. Von dem ehemaligen prächtigen Waldpark ist nichts mehr übriggeblieben. Heute kann man sich nur noch an den vorhandenen Gräben ein ungefähres Bild von der ehemaligen Anlage machen. Der Sternbusch ist heute ein Vogelschutzgebiet.Dieser Zwingername ist seit  1973 existent und wurde von meinem Schwiegervater  Anton  Pöpping ins Leben gerufen. Er hat in unmittelbarer Nähe des o.a. Waldgebietes   seine Kindheit verbracht und mit der Wahl des Zwingernamens Erinnerungen verewigt. Ohne Unterstützung seiner Frau Josefa hätte er die Zucht nicht ausüben können. 
Für seine erfolgreiche Zucht erhielt er im Jahre 1992 das SV-Züchter-Abzeichen in GOLD. 

Nach seinem Tod im Jahre 1994 habe ich mich entschlossen seine und auch meine Zuchtziele weiter zu verfolgen und zu optimieren.  In erster Linie verfolge ich den  Universalgedanken  (s. 3maligen Universalsieger d. DJJM  Fax v. Sternbusch 1999-2001 und Naro vom Sternbusch Universalsieger der DJJM 2005 in Heusenstamm und 2mal Drittplatzierter im Universalwettbewerb auf der DJJM 2003 und 2004 sowie Rasko vom Sternbusch, 3facher Universalsieger der DJJM, BSP-TNer, vorzüglich in Leistung -Zucht - Agility).

home